Altenheim Maria Rast Herford

    Das Liboriushaus Paderborn

    Wohnen + Leben in der Wohngemeinschaft

    Eine WG-Altenhilfeeinrichtung. Was nach einem Schauplatz für einen Familienfilm klingt, wird bei uns Wirklichkeit. Unser Liboriushaus funktioniert als Wohn- und Dienstleistungszentrum mit zwei anbieterverantworteten Wohngemeinschaften: Elisabeth und Martin.Die WG`s sind kleiner und familiärer. Wir betreuen Sie 24 Stunden vor Ort und sind jederzeit für Sie ansprechbar. Dadurch erhalten Sie eine verlässliche und fürsorgliche Pflege. 

     

    Begleitende Dienstleistungen aus dem Verbund

    Durch die Wohnform profitieren unsere Bewohnerinnen und Bewohner von einem seniorengerechten Wohnen in einem familiären Umfeld. Wir fördern die Teilhabe und das Gemeinschaftsleben im Quartier. Wer bei uns wohnt, führt sein Leben individuell und selbstständig. Das Schöne an dem Konzept ist, dass jeder das macht, was er noch kann und sich dadurch in die Gemeinschaft einbringt. Unsere Mieterinnen und Mieter unterstützen sich gegenseitig.  Ergänzend helfen unsere VKA Mobilen Dienste St. Katharina je nach Bedarf. Darüber hinaus gibt es begleitende Dienstleistungen aus dem Verbund, wie beispielsweise den mobilen Menüservice, den Sie gerne in Anspruch nehmen können.

     

    Dazu geben wir die Sicherheit, dass bei sich verändernden Lebens- und Gesundheitszuständen die passende Unterstützung, Beratung und Hilfe direkt zur Stelle ist. All das ist bis zum Lebensende bei uns möglich.

     

    Ziel des Konzeptes ist, die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner weiter zu steigern. Zudem ermöglicht die Wohnform einen bedarfsorientierten und flexiblen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Plus für beide Seiten.

     

    Das Liboriushaus im Überblick

    • Das Liboriushaus liegt im Herzen von Paderborn 
    • Die Wohngemeinschaften „Elisabeth“ und „Martin“ bieten jeweils 12 Plätze. 
    • Insgesamt leben 24 Bewohnerinnen und Bewohner im Haus. 
    • Jeder Mieter hat sein eigenes Zimmer, das sich persönlich gestalten lässt. Bringen Sie Ihre vertrauten Möbel mit und stellen diese in den neuen vier Wänden auf. 
    • Gemeinsame Mahlzeiten und alltäglichen Aktivitäten wie Gesprächsrunden, Spielenachmittage oder individuelle Einzelbetreuungen bieten die Grundlage für einen verlässlichen Tages-Rhythmus. 
    • Für die Wäsche stehen jeder WG jeweils zwei Waschmaschinen und ein Trockner zur Verfügung. 
    • Alle Dinge, die im Haushalt anfallen, können unterstützend durch unsere Präsenzkräfte begleitet werden. 
    • Jede WG hat ihr eigenes Gemeinschaftskonto. Davon bezahlen wir beispielsweise den mobilen Menüservice, Lebensmittel, Reinigungsmittel und Hygieneartikel. 
    • Das Mitarbeiterteam umfasst 40 Personen mit unterschiedlichsten Qualifikationen und Stellenumfängen. 
    • Wir sind 24 Stunden vor Ort. Eine professionelle Pflege ist jederzeit sichergestellt!

    Kontakt

    Liboriushaus Paderborn Wohnen + Leben
    Wohngemeinschaften


    Leostraße 7
    33098 Paderborn
    Fon: 05251 1874104
    Fax: 05251 1874-100
    Mail: liboriushaus-wg spam@spam.de vka-pb.de 


    Leitung: Christiane Goßmann


    Wichtige Mitteilung

    Der VKA heißt jetzt Verbund katholischer Altenhilfe | Paderborn

    Ab sofort firmiert der VKA unter seinem neuen Namen „Verbund katholischer Altenhilfe Paderborn e.V.“. Getreu dem Motto: Zusammen sind wir viele – gemeinsam sind wir eins. In unseren verschiedenen Einrichtungen und Diensten kommen Menschen aus unterschiedlichen Nationen, Regionen und Städten zusammen. Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Fachlichkeiten und Lebensgeschichten.

    Unser Verbund zeichnet sich durch eine Gemeinschaft der Vielfalt unter einem Dach aus. Dem wollen wir mit neuem Namen und Logo auch ein klares Zeichen setzen. Das gemeinsame Ziel etwas zu bewegen und Menschen zu helfen als auch die Werte, die wir teilen, schaffen eine starke Verbindung. Sie bieten Orientierung und Sicherheit – für einen starken Verbund, in dem niemand allein ist.

     

    Aktuelle Meldung zur Corona-Lage

     

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Liebe Angehörige und Besucher,

    wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Einrichtung, möchten Sie aber auf unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen hinweisen:  

     

    Besuche sind ohne Anmeldung zu den üblichen Zeiten der Einrichtung möglich. Gemäß §28b IfSG muss beim Betreten der Einrichtung und während des Besuchs eine FFP2-Maske getragen werden. Diese wird Ihnen durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung gestellt. Der Eintritt ins Haus wird durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geregelt, denen am Eingang ein negatives Testergebnis vorgelegt werden muss, unabhängig vom Impf- oder Immunisierungsstatus (gilt für Kinder ab 6 Jahren). Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Alternativ bieten wir Ihnen PoC-Schnelltests an.

     

    Sie haben »»hier die Möglichkeit, sich ausführlich über die Besuchsregeln vor Ort zu informieren.

     

    Die Durchführung der vorgesehenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen bedarf großer Sorgfalt, nimmt Zeit in Anspruch und bindet damit personelle Ressourcen. Daher bitten wir Sie, wenn möglich eine Bescheinigung über einen negativen Covid-Test (nicht älter als 24 Std.) mitzubringen. In diesem Sinne möchten wir Sie bitten, an der Umsetzung des Erlasses mitzuwirken und die organisatorische Herausforderung zu berücksichtigen – die Gesundheit Aller hat weiterhin höchste Priorität.

     

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

     

    Verbund katholischer Altenhilfe Paderborn e.V. (VKA)

    (Stand 01.10.2022)